Information und Kommunikation (IuK)

Eine schnelle und effiziente Kommunikation ist für uns als Rettungsorganisation unerlässlich.

Das Ressort IuK befasst sich dabei sowohl mit der internen als auch der externen Kommunikation im Wasserrettungsdienst, der Allgemeinen Hilfe, im Katastrophenschutz oder bei Veranstaltungen.

Wir nutzen dabei folgende Kommunikationswege und -arten:

  • 2m-Betriebsfunk der DLRG mit bis zu 3 verschiedenen Kanälen (nur DLRG-intern)
  • analoger 4m-BOS-Funk zur organisationsübergreifenden Kommunikation
  • digitaler BOS-Funk (Tetra)
  • digitale Alarmierung
  • Mobilfunknetze

Ausrüstung

2m-Betriebsfunk der DLRG

  • in den Fahrzeugen
  • auf dem Boot
  • Handfunkgeräte

analoger 4m-BOS-Funk

  • in einem Fahrzeug

digitaler BOS-Funk

  • in den Fahrzeugen jeweils als MRT und HRT

digitale Alarmierung

  • Digitale Meldeempfänger für die Führung unserer Einsatzgruppe

Mobilfunk

  • in den Fahrzeugen
  • auf dem Boot
  • in den Wachstationen
  • für den Einsatzführer der DLRG Frankenthal
  • Alarmierung unserer Einsatzkräfte über RETTalarm (SMS-Alarmierung auf den privaten Endgeräten)

Ansprechpartner

Ressortleiter IuK (Information und Kommunikation)

Ralf Wolfert

iuk@frankenthal.dlrg.de

weitere Kontaktmöglichkeiten über unsere Geschäftsstelle