Edelmetall bei Bezirksmeisterschaften

Sina Dimmler holt Bronze

Bronze! Mit einer Medaille um den Hals durfte unsere Schwimmerin Sina Dimmler am 22. Februar den Heimweg von den Einzel-Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen antreten. Aber auch ihre Vereinskollegen legten einen guten Wettkampf hin.

Fünf Frankenthaler Schwimmer waren in Wörth an den Start gegangen. Für drei war es der erste Wettkampf überhaupt. Sina Dimmler und ihre ein Jahr jüngere Vereinskollegin Anja Holtzhäuser gingen in der Altersklasse 11/12 weiblich an den Start, die mit 15 Starterinnen stark besetzt war. Anja Holtzhäuser gab in Wörth ein tolles Wettkampfdebüt. Sie belegte am Ende Rang 13. Alle Schwimmer der Altersklasse mussten ihre Schnelligkeit in gleich drei Disziplinen unter Beweis stellen. Den Anfang machte das Hindernisschwimmen, bei dem auf der 50-Meter-Distanz ein 70 Zentimeter tiefes Hindernis zweimal untertaucht werden muss. In der zweiten Disziplin, dem kombinierten Schwimmen, konnten beide Mädchen punkten. Hier müssen zunächst 25 Meter Freistil, dann 25 Meter Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit absolviert werden. Das Wettkampfprogramm komplettierten 50 Meter Flossenschwimmen.

Auch die Frankenthaler Jungs mussten sich in diesen Disziplinen beweisen. Alle drei rutschten in diesem Jahr in die Altersklasse 11/12 männlich, wo sie somit zu den jüngeren Teilnehmern der AK zählten. Hier gingen 13 Schwimmer ins Rennen um die Medaillen. Maximilian Kutz schwamm sich auf einen tollen vierten Platz vor. Auch Jonas Christmann und Paul Günther, die erstmals  bei einem Schwimmwettkampf an den Start gingen, überzeugten. Sie belegten am Ende die Plätze fünf und neun.

Die Ortsgruppe Frankenthal gratuliert recht herzlich zu diesen Leistungen!