DLRG Frankenthal stellt Einsatzfahrzeug und Einsatzgruppe in Dienst

Am 24.10.2014 konnte die DLRG OG Frankenthal (Pfalz) e.V. im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Gästen aus Stadtverwaltung, Politik, befreundeten Organisationen und DLRG-Gliederungen ihr neues Einsatzfahrzeug und die Einsatzgruppe offiziell in Dienst stellen.

Im Anschluss an einen Sektempfang begrüßte der 1. Vorsitzende Sascha Müller die Anwesenden und ging im Rahmen seiner Rede u.a. auf die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Ortsgruppe in den Bereichen Ausbildung, der Jugend und im Einsatzbereich ein. Er betonte, dass alles was in der Frankenthaler Ortsgruppe geschieht, ehrenamtlich passiert und nutzte die Gelegenheit allen Aktiven der DLRG für ihr überragendes Engagement zu danken.

Im großen Bereich Einsatz seien die Aufgaben und Tätigkeiten immer größer und immer mehr geworden, so dass hier Maßnahmen nötig waren, die die Einsatzfähigkeit weiterhin sicherstellen und darüber hinaus verbessert. Hierzu gehörten das Nachziehen von Einsatzkräften, die weiterhin starke Ausbildung unserer Einsatzkräfte und – die Einladung sagte es ja bereits – die Beschaffung eines zweiten Einsatzfahrzeuges und die Gründung einer Einsatzgruppe.

Das neue Einsatzfahrzeug sei nötig geworden, weil das vorhandene Fahrzeug aufgrund paralleler Veranstaltungen nicht immer verfügbar war und insbesondere beim Slippen des Motorrettungsbootes auf schlechten, steilen oder unbefestigten Untergründen große Probleme bereitete.

Der Ausbau zog sich nun über ein Jahr hin und konnte durch Spenden und Unterstützungen der Frankenthaler DLRG-Mitglieder, von Firmen und insbesondere durch die Stadt Frankenthal realisiert werden.

Das neue Fahrzeug sei bewusst flexibel einsetzbar und nicht auf eine bestimmte Tätigkeit spezialisiert.

Warum aber nun eine Einsatzgruppe? Auch hierfür lieferte Müller eine Erklärung:

Geänderte und neue Anforderungen sowohl intern als auch extern machte die Organisation einer schnellen und schlagkräftigen Einsatzgruppe nötig. So wurden Strukturen geschaffen, die Alarmierung verbessert und eine Führung definiert.

Seit Anfang 2013 sei diese Einsatzgruppe nun aufgebaut worden und übe monatlich mit allen Fachbereichen gemeinsam. Diese Übungsabende würden so aufgebaut, dass das Zusammenspiel in den Strukturen des Katastrophenschutzes, genauso wie die Materialkunde und der Umgang mit Einsatzmaterial im Vordergrund stünden.

Zum Abschluss hob der Vorsitzende die Jugendarbeit mit ihrer seit Ende vergangenen Jahres neu gegründeten Jugendgruppe hervor, um auch hier Nachwuchs an die DLRG zu binden und ihnen einen Einstieg in die aktive Arbeit der DLRG zu bieten.

Die offizielle Übergabe des Einsatzfahrzeuges und der Einsatzgruppe in den Dienst der Allgemeinheit und damit zur Verfügung für die Stadt Frankenthal, die Feuerwehren und die übergeordneten DLRG-Gliederungen erfolgte symbolisch mit einem DLRG-Rettungsringverstärker (eine Tafel Schokolade). Der Rettungsringverstärker solle den „Rettungsring“ von Feuerwehren oder anderer Organisationen verstärken. Man solle sich immer auf die DLRG Frankenthal als Verstärkung verlassen können.

Die DLRG Frankenthal und ihre Gäste durften sich nun noch über Grußworte des Frankenthaler Bürgermeisters Martin Hebich, des Leiters des Bereichs Ordnung und Umwelt Karl Metzdorf, des Landesverbands-Vizepräsidenten Andreas Back und des stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Michael Bub freuen, die allesamt positive Erfahrungen und Erinnerungen an die Zusammenarbeit mit der DLRG Frankenthal hatten und ihr immer unfallfreie Einsätze wünschten.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten die Gäste Gelegenheit sich ein Bild von unserer Ausstattung und den Räumlichkeiten zu machen. Darüber hinaus gab es reichlich Gelegenheit für angeregte Gespräche zu Schnittchen und einer großen Auswahl an Getränken.


Impressionen

 die DLRG-R...     der 1. Vor...der 1. Vor...Hr. Bürge... Hr. Karl M...der Vizepr... der stellv...