Tausende Einsatzstunden im Jahr 2009: Frankenthaler Rettungsschwimmer nicht nur im Sommer aktiv

Knapp 30 Mitglieder kamen in diesem Jahr zur Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Frankenthal in der Geschäftsstelle zusammen. Mit Blick auf das vergangene Jahr zeigte sich Ortsgruppenvorsitzender Ralf Wolfert zufrieden mit der Arbeit im Verein.

Ralf Wolfert bedankte sich bei den Aktiven für die von ihnen geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Nicht nur im vergangenen Jahr, auch im laufenden Jahr werden die Rettungsschwimmer der DLRG Frankenthal mit über zwanzig Regatten sehr aktiv sein. Als wichtige Ereignisse im Katastrophenschutz nannte Wolfert den Besuch von Lehrgängen bei der freiwilligen Feuerwehr Frankenthal, sowie die Ausbildung einiger Bootsführer für den Rheinfunk. Zudem habe man das Ortsgruppenfahrzeug weiter ausgebaut. Eine Neuerung im Katastrophenschutz gab es zudem für die Ortsgruppe. Mit der Anerkennung der ADD Trier habe man von nun an die Möglichkeit zur Freistellung vom Wehrdienst für den Katastrophenschutz, so Wolfert.

Positiv laufe es zudem in der Jugendarbeit, erklärte der Vorsitzende, der besonders auf die regelmäßigen Treffen der Goldbahnen verwies. Einen Erfolg konnte man mit dem erstmals ausgerichteten Unicef-Benefizschwimmen verbuchen, bei dem 2844,30 Euro zugunsten des Kinderhilfswerks Unicef erschwommen wurden.

Auch Rainer Ewald, Technischer Leiter Ausbildung, verwies einmal mehr auf den immensen Einsatz der aktiven Mitglieder. Alleine in der im Winter stattfindenden Ausbildung im Hallenbad habe leisteten die Rettungsschwimmer über 2800 Stunden, rund 130 Abzeichen von Seepferdchen bis zum Rettungsschwimmer konnten im vergangenen Jahr verliehen werden. Auch absolvierte neben sechs neuen BOS-Funkern ein neuer Bootsführer erfolgreich seine Prüfungen.

Kassenwart Winfried König zog eine positive Bilanz für das Jahr 2009. Hermann-Josef Thomas wurde einstimmig zum Kassenprüfer gewählt.

Die höchste Ehrung des Abends erhielt Heinz Priebe. Als langjähriges Mitglied, Taucher und Trainer erhielt Priebe für seinen Verdienst in der DLRG die Ehrenurkunde des Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Gold.