Aufräumaktion "Beseitigung der durch den Orkan Kyrill entandenen Behinderung" am 21.04.07

Am 21.04.07 wurden ab 11.00h die restlichen Schäden des Sturmes Kyrill unter Schwerstarbeit beseitigt.

Die Tauchermannschaft, bestehend aus Manfred Heiner, Jürgen Kintner, Joachim Kumpa und Heinz Priebe, arbeitete kontinuierlich unter Schwerstarbeit durch. Für den guten Geist sorgte derweil in der Wachstation Sabine Strohhäusel.

Innerhalb von 3 Stunden wurden riesige Baumstämme gerollt, gezogen und wenn gar nichts mehr ging, auch mit einem KFZ an geeignete Stellen gebracht. Das alte Holz wurde abtransportiert.

Die noch übrig gebliebenen Stahlteile des Wachturms werden in der Zeit vom 23.- 27. Mai 2007 von der Firma Hans Freiberg abgeholt.

Allen Beteiligten auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für die geleistete Arbeit.